Suche
  • Daniela Eglseder

Tierheim Katze - worauf muss ich achten?


Gestriger Radiobeitrag von mir, Radio OÖ. Für alle die es nicht gehört haben, gestern zum Thema:

Ich habe mir eine Katze aus dem Tierheim geholt, worauf muss ich achten???

Eine Katze aus dem Tierheim hat schon einen beschwerlichen Weg hinter sich. Wahrscheinlich hat sie ihre Bezugspersonen und ihre gewohnte Umgebung, ihr zu Hause verloren.

Manche Katzen die im Tierheim landen, lebten zuvor vielleicht ein Leben als Streuner und sind somit kaum an Menschen gewöhnt und sehr scheu und skeptisch. Wenn ich mich als Mensch für eine Katze aus dem Tierheim entscheide, was ich eine wirklich tolle Entscheidung finde, sollte ich mir darüber klar sein, dass ich Geduld brauche und meine Erwartungen an meine neue Katze herunterschrauben sollte.

Bevor ich mich für eine bestimmte Katze entscheide, stelle ich mir die Fragen: welche Katze passt zu mir und meinen Gewohnheiten, welche Katze passt zu meiner Katze zu Hause? Zu einer älteren Katze z.B. ist es nicht ratsam ein Kitten zu holen - die ältere Katze hat ein größeres Ruhebedürfnis als ein kitten.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Tierheims geben bereitwillig Auskunt darüber, was sie an den Katzen beobachten: wie verträgt sie sich mit anderen Katzen, wie zeigt sie sich Menschen gegenüber usw.

Nutzt das und stellt Fragen. Habt ihr euch entschieden eurer auserwählten Katze ein zu Hause zu geben und es ist soweit, dass ihr diese abholen dürft, dann bitte: stellt nicht zu Hause den Katzenkorb im Vorraum ab und öffnet das Gitter ( wo vielleicht bereits alle Zwei- und Vierbeinigen neuen Familienmitglieder warten). Bringt statt dessen euer neues Familienmitglied in ein extra von euch zuvor hergerichtetes Zimmer mit einer verschließbaren Türe.

In diesem Zimmer sollen Futter und davon einige Meter entfernt eine Wasserschüssel stehen.

Ein Katzenkörbchen oder etwas anderes was eurer neuen Katze eine Rückzugsmöglichkeit bietet ist unbedingt notwendig, ebenso wie eine ausreichend große Katzentoilette. In diesem Zimmer darf sich euer neues Familienmitglied nun einmal aklimatisieren, in Ruhe ankommen und auch die neuen Gerüche und Geräusche auf sich wirken lassen.

Die bereits länger im Haushalt lebende Katze wird sich später beim Kennenlernen leichter tun wenn ihr neuer Freund oder ihre neue Freundin nicht mehr nach all diesen Gerüchen aus dem Tierheim riecht.

Gebt eurer neuen Katze Zeit, bedrängt sie sie nicht. Setzt euch zu ihr ins Zimmer, lest ein Buch, sprecht mit ihr. Lasst die Katze den Zeitpunkt entschieden, wo sie Kontakt mit euch aufnimmt – das schafft Vertrauen für die Katze und sie wird sich viel leichter tun sich in ihrem neuen zu Hause gut ein zu leben.


0 Ansichten

Daniela Eglseder

Katzenverhaltensberatung

Telefon: +43 650 / 24 200 48 

Mail: office@training-for-pets.com

Adresse:

Wallern 20

4849 Puchkirchen am Trattberg

Folgen Sie uns:

  • Cats Care auf Facebook
  • Cats Care auf YouTube
  • Cats Care auf Instagram